Impressionen aus einem „great country“ / This is Ghana for you!

Mittlerweile bin ich schon länger als elf Monate im Ghana und habe nicht einmal mehr drei Wochen hier in Nalerigu, mein einjähriger Freiwilligendienst geht unvermeidlich immer schneller dem Ende zu. Auch in den vergangenen vier Monaten ist nochmal einiges passiert. Am ersten Märzwochenende war in Ghana das „Independence-Weekend“. Jedes Jahr am sechsten März wird in […]

Werbung

Weiterlesen "Impressionen aus einem „great country“ / This is Ghana for you!"

Ein paar Geschichten

Nach sehr, sehr langer Pause kommt nun endlich mal wieder ein Update aus Ghana. Unter anderem weil mein Laptop den Geist aufgegeben hat, habt ihr so lange nichts mehr gehört, und deswegen gibt es natürlich auch so einiges zu erzählen. Ende September durfte ich ja schon meinen 19. Geburtstag feiern (unglaublich, wie schnell die Zeit […]

Weiterlesen "Ein paar Geschichten"

Arbeit & Alltag

Seit drei Wochen hat die Schule begonnen, und damit auch meine einjährige Karriere als Lehrer. Wie schon in einem früheren Blogeintrag erwähnt, ist die Schule und die Art des Unterrichts völlig anders als in Deutschland. Zuerst aber mal ein paar Informationen was zum ghanaischen Schulsystem. Die „Primary School“, die mit unserer Grundschule zu vergleichen ist, […]

Weiterlesen "Arbeit & Alltag"

Das Visum

Teil 1 Wie letztes Mal berichtet, ging es dann letzte Woche am Montag nach Tamale, um das Visum, das momentan nur 60 Tage gültig ist, auf ein Jahr zu verlängern. Doch leider sollte dieser Trip ziemlich erfolglos sein (im Gegensatz zu den Konzerten von Seibold-Events – wer sich jetzt wundert macht alles richtig, weiterhin vers […]

Weiterlesen "Das Visum"

Ni kuliga…

…sagt man auf Mampruli, wenn man jemanden begrüßen will, der gerade Wasser trägt. Was für uns unglaublich komisch klingt, ist hier völlig normal, es gibt im Mampruli unzählig verschiedene Begrüßungen: für verschiedene Tageszeiten, wenn man jemanden bei der Arbeit oder auf dem Markt sieht, und man begrüßt sich auch anders, wenn jemand aus der Familie […]

Weiterlesen "Ni kuliga…"

Erste Eindrücke

Um 17 Uhr nach ghanaischer Zeit (hier ist es zwei Stunden früher als in Deutschland) bin ich dann mit Feli, die ihr FSJ auch hier in Nalerigu macht, in Accra aus dem Flieger gestiegen und wir sind (wie uns schon angekündigt wurde) erst einmal gegen eine Hitzewand gelaufen. Die nächsten drei Tage haben wir in […]

Weiterlesen "Erste Eindrücke"

Auf Wiedersehen, Deutschland…

Mit reichlich Verspätung lest ihr hiermit endlich die ersten Worte meines ersten Blogeintrags aus Ghana, deswegen gibt es auch schon einiges zu erzählen. Doch bevor ich etwas aus Ghana berichte, will ich nochmal auf die Zeit vor meinem Abflug vor drei Wochen eingehen, weil ich leider in Deutschland dafür keine Zeit mehr gefunden habe: Bevor […]

Weiterlesen "Auf Wiedersehen, Deutschland…"